Kristalle

In all unseren Schmuckstücken hast du die Wahl zwischen 4 Kristallen: Bergkristall, Rosenquarz, Citrin und Amethyst. Wir verwenden Naturkristalle, also "rohe" Kristalle, weil wir sie schöner finden und so jedes Schmuckstück ein Unikat ist!

Was du über Kristalle wissen solltest

Kristalle (oder Edelsteine bzw. Heilsteine) sind zusammen mit unserer Erde entstanden und sind quasi ein chemischer Fußabdruck der Evolution. Einige Kristalle waren enormen Druck ausgesetzt, andere wuchsen in Kammern tief unter der Erde und haben je nach Mineralgehalt verschiedene Farben. Das Herzstück eines Kristalls sind das Atom und seine Teilchen, die um das Zentrum rotieren. Obwohl ein Kristall nach außen hin ruhig aussieht, ist er in Wirklichkeit eine brodelnde Molekülmasse, die mit einer bestimmten Frequenz vibriert. Und genau das verleiht einem Kristall seine Energie. Die kristalline Struktur kann Energie absorbieren, konservieren, fokussieren und ausstrahlen, insbesondere im elektromagnetischen Wellenbereich.

Kristalle werden seit Jahrtausenden verwendet, um durch Resonanz und Vibration Gleichgewicht herzustellen - dieser Eigenschaft werden auch Heilungswirkungen zugesprochen. Kristalle sind piezoelektrisch, das heißt sie können unter Druck Elektrizität und Licht erzeugen, was in der modernen Medizin z.B. in Ultraschallgeräten genutzt wird.

 Welcher Kristall ist der richtige für dich?

Wenn du die energetische Wirkung der Kristalle nutzen möchtest, erklären wir dir hier, welche Eigenschaften den vier Kristallen zugesprochen werden, die wir in unseren Schmuckstücken verwenden. Du hast schon einen Lieblingskristall, aber er ist nicht dabei? Schreib uns einfach eine Nachricht und wir schauen, welches Schmuckstück wir dir mit deinem Lieblingskristall anbieten können!

Bergkristall

Bergkristall Cluster

Dem Bergkristall wird nachgesagt der kraftvollste Energieverstärker auf der Erde zu sein. Er soll Energie absorbieren, speichern, regulieren und freisetzt. Er soll als tiefer Seelenreiniger wirken, der die physische Dimension mit dem Geist verbindet und alle Chakren harmonisiert. Außerdem soll der Bergkristall die mentalen Fähigkeiten erhöhen und Ablenkungen in der Meditation heraus filtern. Auf geistiger Ebene soll er die Konzentration  fördern und das Gedächtnis anregen.

Herkunft: Kolumbien


Rosenquarz

Rosenquarz Kristalle

Dem Rosenquarz wird nachgesagt der wichtigste Kristall für das Herz zu sein. Er soll es reinigen und auf allen Ebenen öffnen. Auch soll er tiefe innere Selbstliebe und Frieden bringen. In Beziehungen soll er Vertrauen und Harmonie stärken und bedingungslose Liebe fördern. Der Rosenquarz soll Einfühlungsvermögen, Sensibilität und positive Affirmationen stärken. Auch soll er Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl stärken und zur Selbstvergebung und Akzeptanz ermutigen.

Herkunft: Brasilien


Amethyst

Amethyst Druse

Dem Amethyst wird nachgesagt ein sehr kraftvoller und schützender Kristall zu sein. Er soll beruhigen, vor mentalen Angriffen schützen und Stress und negativen Umweltenergien entgegenwirken. Der Amethyst soll Höhen und Tiefen ausgleichen und die emotionale Zentrierung fördern. Außerdem soll er die Intuition öffnen und das spirituelle Bewusstsein fördern.

Herkunft: Uruguay


Citrin

Citrin Druse

Dem Citrin wird nachgesagt die Kraft der Sonne in sich zu tragen und Regeneration zu stärken. Er soll wärmend, energetisierend und kreativ sein und die Freude am Leben fördern. Er soll das Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen steigern, die Motivation verbessern und dabei helfen, eine positive Einstellung zu entwickeln. Der Citrin soll Konzentration und innere Ruhe fördern und negative Energie auflösen. Der Citrin braucht selbst nicht energetisch gereinigt werden.

Herkunft: Uruguay


Energetische Reinigung der Kristalle

Wenn du die energetische Wirkung deiner Kristalle nutzen möchtest, empfehlen wir dir deinen Schmuck aus Bergkristall, Rosenquarz und Amethyst regelmäßig energetisch zu reinigen. Der Citrin ist einer der wenigen selbstreinigenden Kristalle. Je nach Vorliebe gibt es dafür z.B. folgende Möglichkeiten:

  • Wasser: Halte deine Kristalle für ein paar Minuten unter fließendes Wasser und trockne sie danach sanft mit einem sauberen und trockenen Tuch ab. Voilá!
  • Mondlicht: Lege deine Kristalle für ein paar Stunden ins Mondlicht, mit dem Vollmond soll es besonders gut funktionieren. Hier brauchst du gutes Timing und das richtige Plätzchen für deine Kristalle.
  • Meditation: Visualisiere in deiner Meditation die energetische Reinigung der Kristalle, während du sie in den Händen hältst.

 

Quelle: J. Hall, The Crystal Bible